Ein aktuelles Foto aus Teplingen

22.7.2011: Kundgebung in Lüchow

Protest gegen Massentierhaltung

Wendländische Initiativen gegen die umstrittene Masthaltung laden für
Freitag (22.7.) um 17 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Lüchower
Marktplatz ein. Dabei können sich Interessierte auch gründlich an einem
Infotisch über die Thematik, die durch eine Bauplatzbesetzung in Schnega
und die Selbstjustiz der Landwirte bei einer weiteren Besetzung in
Teplingen an Brisanz gewonnen hat, informieren. Zusätzlich soll über
eine Telefonschaltung Kontakt zum „Friedensritt“ hergestellt werden, der
am selben Tag unter dem Motto „Kommt erst das Fressen und dann die
Moral“ in Wietze startet. Dort ist Europas größter Schlachthof in Bau,
der aus 6 Millionen Euro Steuergeldern mitfinanziert, jeden Tag 500.000
Hähnchen schlachten und u.a. aus Schnega und Teplingen beliefert werden
soll.
(mehr…)

Feuer in Wietze-Maststall: Vorsatz oder Unfall?

ndr.de, am 16.07.2011:

Brand in Hähnchenmastanlage

Im Landkreis Peine ist in der Nacht eine Hähnchenmastanlage bei Vechelde in Brand geraten. Rund 100 Feuerwehrleute seien vor Ort, teilte die Polizei mit. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Auch Tiere kamen nicht zu Schaden, da die Anlage noch nicht in Betrieb ist. Brandursache oder Schadenshöhe sind noch unklar.

Soli- Kundgebung in Erfurt- Samstag, 16.07.2011 um 10 Uhr

Morgen, am Samstag, den 16.07.2011 veranstaltet die Tierrechtsinitiative Erfurt eine Solikundgebung gegen den Angriff der Agrarindustriellen auf die Besetzung in Teplingen am 27.6.2011.
Losgehts um 10 Uhr vor dem Anger 1.
(mehr…)

Neues Stop-Teplingen Mobimaterial!

www.stopteplingen.blogsport.de presents:

Diesen Werbebanner könnt ihr euch runterladen und auf eurer Webseite als Link zu unserer Seite setzen. Danke für eure Unterstützung!

Landesverband der Linken, Grünen und der Tierschutzpartei verurteilen Gewalt der Agroindustriellen in Teplingen

Am 30. Juni hat die Tierrechtsinitiative Region Stuttgart (TiRS) die Landesverbände der Parteien in Baden-Württemberg um eine Stellungnahme bezüglich der brutalen Räumung in Teplingen, dem Leid bei der Tierhaltung als auch dem Neubau von Mastanlagen gebeten:

1. Wie stehen Sie zu der Räumung des Geländes in Teplingen und der Duldung der Polizei gegenüber der Selbstjustiz der Tierhalter?
2. Was schlagen Sie vor um das Problem des großen Leidens der Tiere bei ihrer Haltung in Ställen in Baden- Württemberg und bundesweit zu lösen?
3. Würden Sie sich für ein Verbot von Neubau von Mastanlagen aussprechen?

Folgende Antoworten haben sie erhalten:

Die Grünen, Landesverband Baden-Württemberg

„Die gewaltsame Räumung eines friedlich besetzten Bauplatzes für eine Hühnerfabrik in Teplingen kritisieren wir scharf. Es ist nicht hinzunehmen, dass einzelne Landwirte denen die Argumente ausgehen, Selbstjustiz üben. Die Gewalt gegen friedliche Demonstranten verurteilen wir.“

Die Linke, Landesverband Baden-Württemberg
„Die Ereignisse von Teplingen sind nicht zu akzeptieren und müssen juristische, sowie politische Folgen haben.“

Wir Grüne werden uns darüber hinaus natürlich auch weiterhin für eine konsequente Umsetzung des Tierschutzes einsetzen. Tier- und umweltgerechte Haltungsvorschriften für alle Nutztiere sind längst überfällig. Wir wollen eine ökologische und artgerechte Tierhaltung! Wir fordern industrielle Tierhaltungsanlagen dürfen nicht weiter durch Subventionen gefördert werden. Dafür muss der ökologische Landbau und andere artgerechte Haltungsformen verstärkt gefördert werden.

Die Tierschutzpartei Baden-Württemberg

„Auch wir von der Partei Mensch Umwelt Tierschutz – Landesverband Baden-Württemberg – unterstützen friedliche Aktionen des zivilen Ungehorsams. Deshalb verurteilen wir die Selbstjustiz der Agrarindustriellen von Teplingen und insbesondere auch deren Duldung durch die dortige Polizei. Dieser Vorfall zeigt eindeutig, wie viel Wahrheitsgehalt doch in den oft verwendeten Ausdrücken „Massentierhaltungsmafia“ und „Fleischmafia“ steckt.

Die Antwort der SPD und FDP liegen bis Dato (9. Juli) nicht vor.
Hier gehts zu den ausführlichen Antworten und der Webseite der TIRS.

PM zur Solidemonstration in Buchholz

„Widerstand lässt sich nicht wegprügeln“
Spontane Solidaritätskundgebung auf dem Buchholzer Wochenmarkt

Der Angriff zahlreicher Landwirte auf ein friedliches Besetzungscamp in Teplingen am Montagabend veranlasste sechs Tierbefreier_innen am heutigen Morgen dazu, sich spontan auf dem Buchholzer Wochenmarkt zu versammeln, um ihre Solidarität mit den Besetzer_innen auszudrücken und deutlich zu machen, dass sich der Widerstand gegen die (Massen-)Tierhaltung und die damit verbundenen ökologischen und sozialen Problemen nicht einfach wegprügeln lässt.
(mehr…)

Identifizierung der Autos vom Angriff am 27.Juni

Uns sind die Fahrzeugkennzeichen der angreifenden Landwirte, die beim Räumungsmob am 27.Juni beteiligt waren zugeschickt worden. Wer weitere Nummernschilder mitgeschrieben hat, darf sie gerne unter diesen Artikel kommentieren oder an stop-teplingen.blogsport.de schicken.

Wir haben uns entschieden, die Kennzeichen zu veröffentlichen, um die Täter_innen und Beteiligten am gewaltsamen Übergriff vom 27.Juni aus dem Schutz der Anonymität zu holen. Am 27. Juni war ein aggressiver Mob an Landwirten mit Knüppeln, Treckern und Reizgas auf die Bauplatzbesetzer_innen losgegangen und nahm damit fahrlässig Verletzte in Kauf.

Hier gehts zu den Kennzeichen:
(mehr…)

Hamburg: Aktion gegen „Treckerderby“ in Teplingen

Dieses Bekenner_innenschreiben ist heute auf www.linksunten.indymedia.org veröffentlicht worden.

In der Nacht zum Sonntag, den 3.7.2011 haben wir in Hamburg-Hasselbrook ein Plakat mit der Aufschrift:”“TRECKERDERBY“ FÜR DEN MASSENMORD?! SOLIDARITÄT MIT DEN BETROFFENEN DER GEWALTSAMEN RÄUMUNG DURCH SKRUPELLOSE AGRARINDUSTRIELLE! STOPTEPLINGEN.BLOGSPORT.DE” an die Schaufensterscheibe der “Fleischerei Rainer Goltz” mit Kleister angebracht.

Mit Freude haben wir gesehen, dass das Logo des Geschäftes an dessen Tür schon mir roter Sprühfarbe durchgestrichen war.

Mit dieser Aktion wollen wir auf die gewaltsame Räumung der Besetzung des Geländes in Teplingen aufmerksam machen, auf dem eine Hähnchenmastanlage entstehen soll.
(mehr…)

Heute Abend Infoveranstaltung im Infoladen Esslingen/Nürtingen

Heute Abend, am Mittwoch, den 6. Juli, findet um 19 Uhr eine Infoveranstaltung im Infoladen in der Galgenbergerstraße 4 in Nürtingen (nahe Stuttgart) statt. Thema des Abends sind die Vorkommnisse um die Besetzung und die Räumung der geplanten Hähnchenmastanlage in Teplingen. Dabei wird eine Aktivistin die bei der Aktion vor Ort war von der Situation berichten.